1,5 TSI ACT, 150PS, 7-DSG, 2WD, Style, Emerald-Grün Metallic

  • Hallo,

    ich weiß jetzt nicht wo ich anfangen soll, also der zeitlichen Reihe nach.

    Beim Händler angekommen, der erwartete uns schon und hatte alles vorbereitet, Unterschrift, kurze Einweisung und los ging es.

    Zuerst viel mir auf das ich den elektrischen Sitz viel runterstellen konnte, ich bin 1,89m und hatte dann über mir noch mehr als eine Handbreit Platz, bis zum Panoramalosen Himmel. Man sitzt sehr bequem und relativ tief hinter dem Armaturenbrett. Jedenfalls sehe ich von der Motorhaube nur die Mitte und nur den Teil knapp an der Frontscheibe.

    Wie gesagt, bei elektrischen Sitz.

    Bei den Bedienungselementen gefällt besonders das der Schalter für die Zentralverriegelung mittig in der Konsole ist, da meine Frau ihn oft benutzt, wenn ich mal kurz das Auto verlasse. :thumbup:



    Da wir nach 16:00 Uhr gestartet sind und der Himmel bedeckt ist, wird innen langsam das grün eingestellte Ambientelicht sichtbar, schick schick. Die Fußraumbeleuchtung ist wohl in weiß gehalten, vorne jedenfalls, ob da hinten auch eine ist? Das muss die nächste Probefahrt beantworten.

    Überraschung auf dem Armaturenbrett gibt es die Klappe unter der sich ein schönes Staufach befindet:thumbup:, vermutlich und das hoffen wir, gibt es das "nur" beim Amundsen.

    In diesem Karoq gibt es kein Canton, ein wenig die Höhe, Tiefe, Mitten eingestellt uuuuund passt. Auch da war unsere Entscheidung, kein Canton, nicht ganz falsch.

    Inzwischen ist der Benziner warm gefahren und man muss an der Ampel auf den Drehzahlmesser schauen, oh er läuft noch :thumbup:. Bei der Fahrt macht er ansonsten einen tiefen leicht brummigen guten Sound, gefällt mir ganz gut, man hört auch wenn er mal ran muss. Wobei ich es auf Grund von erst 300km Laufleistung sehr gemütlich anging. Wird aber nicht unanständig störend laut. Gut zu wissen, der nächste könnte dann eventuell ein Benziner werden.

    Beim Ateca oder auch Kodiaq hat mich ja Start/Stopp etwas genervt, da sie den Motor schon vor dem Fahrzeugstillstand abschalten, hier beim Karoq hatte ich das Gefühl das ich das besser steuern konnte. Es schien mir so als würde er nicht so zeitig abgeschaltet und ich dachte es besser steuern zu können.


    Inzwischen waren wir so 15km gefahren und fanden einen Parkplatz um mal zu schauen wie die Platzverhältnisse so sind. Also Bandmaß ausgepackt. Wie gesagt 1,89m und 85kg, vorne natürlich bequem Platz, siehe Bilder. Nun nach hinten gesetzt und wie man sehen kann ist dort zwischen Knie und Rücksitzbank eine Handbreit Luft, Tiguan I Niveau eben. :thumbup: Auch zum Himmel ist noch ausreichend Platz, auch wenn man natürlich nicht die gewohnte Kopffreiheit des Tiguan I hat.




     



    Kofferraum, da ist natürlich auch genügend Platz, für zwei Leute schon fast zu groß ;) Die kleinen Ablagen für die Dieselhandschuhe, Glasreiniger und Küchenpapier sind clever, da muß man nicht immer erst den doppelten Ladeboden anheben. Die Taschenhaken verdienen auch ihren Namen.

    Hier einen Einblick in den doppelten Ladeboden, der sich sicher von Ausstattung zu Ausstattung unterscheiden wird.


     



    Sitzhöhe, wo sollte man die denn überhaupt messen. Sie ist ja nicht so hoch wie beim Tiguan, dass bedingt auch die Bodenfreiheit von nur knapp um 17cm. Aber wie ich finde dennoch ausreichend, beim aussteigen ist keine zusätzliche Anstrengung nötig.


    Nun kommen wir zum wichtigsten Punkt der Probefahrt, das Fahrwerk. Hintergrund, wir wollen ein Auto welches so komfortabel wie möglich und dennoch sicher auf der Straße liegt. Da es für den Karoq noch kein [definition='2','0'][/definition] vermisse ich persönlich nicht.



    sieht schick aus, auch wegen der schönen Lackierung


    Zum Schluß noch das übliche Testfahrt Kurzvideo.






    Als Nachtrag noch ein paar Bilder, vom Tag bei der Händlervorstellung.


    Der Karoq im gefälligen Emerald Grün




    Ein Blick in den Innenraum zeigt ein Ablagefach, welches es wohl nicht mit dem Columbus gibt.

    Innen mit Stoff ausgekleidet.




    Noch einen Blick in den Kofferraum, die Taschenhaken, die ihren Namen verdienen.

    Das Gepäckraumrolle, welches es nur mit den Variositzen gibt, ansonsten gibt es die übliche unflexible Kofferraumabdeckung.

     




    Jetzt, bei Tag gesehen, überlegen meine Frau und ich ob wir vielleicht dieses Grün als Farbe umbestellen sollten.





Kommentare 1

  • Vielen Dank für den umfangreichen Beitrag. Deine "Erfahrungen" mit dem Karoq hören sich vielversprechend an. Beim Probesitzen ist mir ein störender Kontakt mit dem Mitteltunnel nicht aufgefallen, da werde ich aber bei der Probefahrt nächste Woche drauf achten.