Beiträge von Peter

    Sofern man noch in der Garantie ist, ist man ja von der Anzeige irgendwie abhängig.

    Es wäre nur nicht so toll wenn man dann doch schon aller 20Tkm zum Ölwechsel müßte. Ich glaube dann würde ich mir überlegen ob ich mich der Fraktion "ich bringe mein Öl zum Wechsel mit" anschließe.

    Am 16.12.2019 hatte der Karoq seine erste Inspektion und Ölwechsel.

    Nun gibt es ja diese Anzeige wann er zum nächsten Ölwechsel/Service stattfinden soll.


    am 23.12.19


    am 04.01.20


    am 05.01.20


    am 09.01.20


    am 14.01.20


    am 18.01.20


    am 21.01.20


    am 23.01.20


    am 07.02.20



    Die Zeit und Kilometerangaben zum nächsten Service passen ja.

    Was auffällt sind die Kilometerangaben, speziell zum nächsten Ölwechsel.


    23.12.19 stimmt es noch

    04.01.20 nach weiteren 600km wurden plötzlich nur noch 22800km und 554 Tage angezeigt.

    am nächsten Tag (05.01) und 40 gefahrenen km war die Zeit bis zum nächsten Ölwechsel um weitere 24 Tage gesunken und um 1200km verkürzt.


    Momentan, bei knapp 2000km nach dem Ölwechsel, werden jetzt 25600km bis zum nächsten angezeigt. Auch die verbleibenden Tage bis zum nötigen Wechsel sind auf 616 gestiegen.


    Sehr eigenartig, erst rechnen die Sensoren und der Computer nach kürzester Zeit so einen frühen Wechselzeitpunkt aus um im weiteren Verlauf eine "Verbesserung" zu erkennen.

    Bei den Grünen bin ich mir da auch sicher, dass sie da groß mitreden aber es wird nicht zu einer Mehrheit reichen und wenn doch, dann würde vermutlich nur auswandern helfen.

    Mir persönlich wäre ein Tempolimit egal, auch bei den Motorleistungen kann ich mich den 150 Diesel PS begnügen.

    Mal schauen was man sich in Deutschland übers Jahr so einfallen lässt, bzw wie klar die Zukunftspläne umgesetzt werden.

    Bis jetzt wird ja viel geredet, getan wird wenig bis nichts.

    :/

    Wenn das nächste Auto, wenn es dann kein Karoq mehr werden würde, welches Auto würde euch denn als Alternative am ehesten einfallen?



    Natürlich kommt es auch immer auf das Nutzprofil an. Bei mir muß der Nachfolger mindestens 1,5t an der AHK ziehen dürfen, eher mehr damit noch ein paar Reserven über sind. Dazu sollte ein höhere Sitzposition vorhanden sein, zum Beispiel würde ein Superb/Octavia die Vorraussetzungen nicht erfüllen. Nächste Kriterium, meinem Beifahrer - im Auto wie im Leben - muß der Nachfolger auch zusagen. Wir wollen mit dem Nachfolger gemeinsam in die Rente fahren. :;Caravan:;:;opi;:


    Nachdem wir einiges probiert haben, wie Seat Ateca, Skoda Kodiaq, Toyota RAV4 Hybrid, Mitsubishi Outlander PHEV, auch Range Rover Evoque/Discovery Sport und den Peugeot 3008. Sie würden es nicht werden.

    Momentan haben wir uns den Seat Tarraco als Alternative ausgewählt, er erfüllt alle Auswahlkriterien, er gefällt uns, preislich ist er wegen seinen gewährten Rabatten sehr interessant. Einziger Nachteil, er ist für 2 Personen eigentlich zu groß aber man ja immer irgendwelche Kompromisse eingehen. Nicht nur die Größe ist da ein Kompromiss, auch die Mittelkonsole und das es beim Tarraco keinen hellen Innenraum gibt.


    Das ist die Problemstelle, wenn die Ecke auf die Türgummidichtung trifft gibt es das quietschen.

    Extra gereinigt und eingesprüht und Ruhe ist, bin gespannt wie lange.

    Hat der Freundliche beim Service entdeckt. :thumbup:

    Batterie aufladen kam wohl wegen dem Fehlerspeicher, den hatte ich vorher ausgelesen und da stand oftmals was von Unterspannung. :D

    Sicher durch die Dashcam und oftmalige Nutzung der StHz, dass hatte ich mal bis zur Abschaltung von Kessy getrieben. :D

    Das man die Schlüsselbatterie gewechselt hat, dass fand ich super, man liest ja immer mal das die Schlüssel im ungünstigen Moment ausfallen. Allerdings liegt nun meine Ersatzbatterie umsonst im Auto. :D


    Danke, ja, ein bissel muß er noch ;), wir haben erst im Februar Halbzeit und einmal :;Caravan:; ist schon wieder gebucht. :D

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden, mit dem Karoq und auch mit der Werkstatt und der Rechnung.

    Hatte heute einen Termin beim :).

    Knapp 30Tkm sind erreicht und die Service Anzeige bettelte um Beachtung.

    08:00 abgeliefert, Rückgabe für 14:30 Uhr vereinbart.



    Wußte gar nicht das ich ambitioniert rumfahre :D.

    Mit dem Preis bin ich zufrieden, toll fand ich den Wechsel der Schlüsselbatterie und das die Probefahrt kostenlos war :D.

    Der Karoq hatte heute seinen ersten Ölwechsel/Inspektion, 30Tkm sind fast gefahren, zeitlich passte es.


    Die Geräusche wurden vorgeführt, ich erhielt eine etwas ausführliche Erklärung, dass es sich um irgendwelche Stellklappen und Rücksteller der Steuergeräte handelt, die da ihren Dienst tun.

    Jaja, angefangen bei Kleinigkeiten bis echt nervigen Dinge und echten Defekten. Man merkt das der Karoq, in Summe doch einige Kinderkrankheiten hat.
    Schade.

    In den Letzten Wochen gab und gibt es ja immer wieder Probleme mit der Erreichbarkeit der App, die wohl auch zum Teil nicht nur Skoda betrafen.


    Mir persönlich ist dabei die Steuerung der Standheizung ein wichtiges Thema. Meldungen das der Karoq Offline ist waren ja noch harmlos. Vor einigen Tagen saß im Lokal und schaut mehr gelangweilt auf die AP, die mir meldete das der Karoq nicht verriegelt wäre. Ich war mir ziemlich sicher und hatte noch die Schließgeräusche im Ohr aber ist dann ja trotzdem verunsichert, also schnell den Tisch verlassen und nachschauen, der Karoq war verschlossen.

    Gestern hatte ich dann den ersten totalen Ausfall bei der Fernprogrammierung der StHz durch die App. Als ich zum Auto kam waren die Scheiben leicht gefroren 8|. Also in die App geschaut, Daten stimmen und sind aktiv. X(

    Fährst du denn vorher noch in die Werkstatt, oder machst du den Service erst nach dem Urlaub?

    Naja, ich wollte mir noch einen Termin besorgen aber es kamen ungeahnte dramatische Dinge, ich war dann später froh endlich in den Urlaub fahren zu können, auch ohne Service oder Urlaubscheck.


    Im Urlaub, da gab es auf dem Campingplatz so eine kurze Bodenwelle, gegen zu schnelles Fahren, jedesmal machte die rechte Seite ordentlich Geräusche. Bei normaler Fahrt bleibt es vorne ansonsten unauffällig.

    Damals fand ich nichts was die Geräusche verursachen könnte, hatte mich damit aber abgefunden.


    Nun ist es ja seit einiger Zeit wieder Kühler und die Geräusche sind wieder da, mit gleicher Beladung des Ladeboden und eben nur bei kühlem Wetter. Mit dem Unterschied, es ist nerviger. Da aber am 16.12.19 der 30Tkm Service fällig ist, kommt die Sache mit auf die Liste der "Mängel". Vorher werde ich noch den gesamten Kram aus dem Kofferraum entfernen und schauen/hören was dann passiert.